Ich möchte euch mit euch selber bekannt machen

Wer oder Was seid ihr?

Gespräche-mit-Seth_SZIhr werdet euch nicht finden indem ihr von Lehrer zu Lehrer geht oder von Buch zu Buch. Ihr werdet euch nicht finden, indem ihr irgendeine spezielle Meditationsmethode anwendet.

Nur durch ein stilles Hineinblicken in das Selbst, das ihr kennt, könnt ihr eure eigene Realität erfahren mit den Bezügen, die zwischen dem gegenwärtigen oder augenblicklichen Selbst und der inneren multidimensionalen Identität bestehen.

Es muss eine Bereitschaft, eine innere Zustimmung, ein Verlangen vorhanden sein. Wenn ihr euch nicht die Zeit dafür nehmt, eure eigenen subjektiven Zustände zu beobachten, dann könnt ihr euch auch nicht beklagen, wenn euch die Antworten auf eure Fragen immer wieder entgleiten. Ihr könnt die Beweisführung nicht einem anderen aufbürden und von einem Lehrer oder einem anderen Menschen erwarten, dass er euch die Gültigkeit eures eigenen Daseins beweist. Ein solches Vorgehen muss euch zwangsläufig in eine subjektive Falle nach der anderen locken.

Die Integrität jeder intuitiven Information hängt von der inneren Integrität der Person ab, die sie empfängt. Bewusstseinserweiterung setzt daher eine ehrliche Selbsteinschätzung voraus, ein Wissen um die eigenen Überzeugungen und Vorurteile. Sie bringt eine Gabe und viel Verantwortung mit sich. Alle jene, die den Wunsch haben, nach innen zu blicken, ihre eigenen Lösungen zu finden und ihre persönliche „Verabredung mit dem Universum“ einzuhalten, sollten sich deshalb mit den inneren Gesetzmäßigkeiten ihrer eigenen Psyche vertraut machen.

Solche Selbsterkenntnis ist höchst vorteilhaft und trägt gewissermaßen ihren Lohn schon in sich. Es ist jedoch unmöglich, ungetrübten Blickes nach innen zu schauen, ohne dass man bereit wäre, seine Einstellungen, Überzeugungen und Verhaltensweisen zu ändern und solche Charaktereigenschaften unter die Sonde zu nehmen, die man für ganz persönlich und einmalig hält.

Ihr könnt, mit anderen Worten, die Realität nicht erforschen, ohne euch selbst zu erforschen. Ihr könnt Alles-das-was-ist nicht außerhalb eurer selbst antreffen und eure Erfahrung nicht von eurer Person trennen. Ihr könnt die „Wahrheit“ nicht in euren Dienst nehmen. Sie lässt sich nicht manipulieren. Wer die Wahrheit zu manipulieren glaubt, manipuliert in Wirklichkeit sich selber. Ihr seid die Wahrheit. Also entdeckt euch selbst.

… aus Gespräche mit Seth – Von der ewigen Gültigkeit der Seele – von Jane Roberts, ISBN 978-3-442-21581-2 WG 2470